Fehler 404 und htaccess

 

One.com Forum und Tutorial

Lösungen sind meist ganz einfach - wenn man sie kennt

 

Fehler 404 und die Datei .htaccess

 

 

Der Fehler 404 erscheint immer, wenn ein Link auf der Webseite nicht mehr funktioniert. Tritt ein solcher Fehler auf, zeigt der Webserver auf dem die Webseite liegt eine Standardfehlerseite an. Es gibt dafür regulär zwei Fallvarianten. Die Erste: ein Link auf der Webseite zeigt auf eine externe Seite die nicht (mehr) existiert.

Die Zweite: ein Link der auf eine andere Seite der eigenen Webseite zeigt funktioniert nicht mehr.

 

Bei einem 404-Fehler einer externen Seite kann man nichts machen und man merkt es nur, wenn man zufällig den Link selber mal testet oder jemand netterweise einem Feedback gibt. Bei Fehlern auf der eigenen Webseite hat man jedoch die Möglichkeit, eine eigene Fehlerseite zu erstellen und anzeigen zu lassen. Ein solcher Fehler entsteht meist, wenn man zu einem späteren Zeitpunkt Seiten umbenennt und dann nicht mehr alle Links kennt und findet, die auf die entsprechende Seite verlinken und man sie dadurch nicht anpasst.

 

Der Vorteil:

 

  • man kann den Besucher auf die Fehlerursache hinweisen und sich nett entschuldigen,
  • man kann die Fehlerseite innerhalb des Projektes anzeigen lassen, so das er fliessend weiterarbeiten kann, da das Menü ja sichtbar bleibt
  • man kann ein Feedbackformular einrichten
  • wenn sinnvoll, kann man eine seiteninterne Suche einrichten und anbieten

 

 

Dazu benötigt man 3 Dinge.

 

  1. einen Unterordner mit dem Namen 404
  2. eine Datei index.html in diesem 404-Ordner, welche die anzuzeigende Fehlerseite darstellt
  3. eine Datei mit dem Namen ".htaccess"

 

Den Unterordner erstellt man einfach über den File-Manager den man über das Kontrollpanel startet. Oben gibt es gleich den Button "Neuer Ordner".

 

Die anzuzeigende Fehlerseite einfach mit Kopieren erstellen (am besten mit 404 benennen, Benennung mit index.html wie notwendig geht noch nicht, weil das ja die Startseite der Webseite ist) und entsprechend gestalten. Natürlich über die Seiteninfo als versteckt deklarieren und in der robots.txt aus dem index ausschließen. Hat man die Seite erstellt, dann im File-Manager einfach per Drag und Drop in den 404-Ordner verschieben und dort in "index.html" umbenennen (links vor dem Namen auswählen-rechts findet man den Umbenennen-Befehl).

 

Dann den Texteditor öffnen und eine neue Datei erstellen Name: ".htaccess". Dort folgende Zeile einfügen:

 

ErrorDocument 404 /404/

 

Speichern und mit dem Filemanager in das Stammverzeichnis (webspace) hochladen. Da der Editor regelmäßig noch eine Dateiendung dranhängt, muss man die Datei umbenennen, und die Dateiendung löschen. Der Name ist so festgelegt, einfach nur: .htaccess

 

Das wars dann schon. Und fertig ist die eigene Fehlerseite.

 

Hier zeigt dir Google mal ein paar schöne Bilder: besonders kreative 404-Fehlerseiten

 

Und meine eigene, wenn auch nicht so schön und kreativ: Fehler 404